Inklusion in Nordrhein-Westfalen droht weitere Verzögerung

Hallo,
die landesgesetzliche Umsetzung des Menschenrechts auf inklusive Bildung wird in NRW weiter verschleppt.

"Einen Rechtsanspruch für behinderte Kinder auf einen Platz an einer Regelschule wird es im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland möglicherweise auch ab dem Schuljahr 2014/15 nicht geben. In einem Interview mit dem Fernseh-Magazin des Westdeutschen Rundfunks Westpol (...) sagte Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann (Bündnis 90/Grüne), dass sie einen solchen Anspruch auch für diesen späteren Zeitpunkt nicht garantieren könne."

Der Westpol-Beitrag, in dem u.a. auch der Landesvorsitzende der LAG GLGL NRW, Bernd Kochanek zu Wort kommt, ist auf der Homepage des WDR unter der folgenden Adresse zu finden:

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2013/01/13/westpol.xml

S. auch http://www.wdr.de/unternehmen/presselounge/pressemitteilungen/2013/01/20...

Ich weise in diesem Zusammenhang noch auf 2 weitere Beiträge hin:

http://www.derwesten.de/politik/streit-um-geld-bedroht-start-der-inklusi...
und
http://www.kobinet-nachrichten.org/cipp/kobinet/custom/pub/content,lang,...

Viele Grüße

Michael Baumeister