UN-Konvention – Rechte von Menschen mit Behinderungen

Informationsveranstaltung am 13.10.2009

Aus dem Kreis Borken kommt die Einladung zu einer Informationsveranstaltung

am Dienstag, 13. Oktober 2009 um 17.00 Uhr
im großen Sitzungssaal, Kreishaus Borken

Die Bundesregierung hat im Frühjahr die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen unterzeichnet. Seither ist eine intensive Diskussion über die Auswirkungen auf die verschiedenen Lebenbereiche von Menschen mit Behinderungen im Gange, auch in unserem Kreis. In der politischen wie der fachlichen Diskussion rückt dabei zunehmend die Bildungsthematik in den Vordergrund. Auf Wunsch unseres Kreistages haben wir eine Veranstaltung organisiert, die es allen Interessierten ermöglichen soll, sich intensiv mit dem gesamten Fragenkreis auseinanderzusetzen und so die Grundlage für die politische Auseinandersetzung in der Zukunft zu schaffen.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Fachvortrag durch Dr. Reinald Eichholz,
    Mitglied der Koordinierungsgruppe der National Coalition (NC)
    für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) in Deutschland
  3. Situation im Kreis Borken
  4. Einblicke in die Praxis
    a.Beispiel des gemeinsamen Unterrichts
    b.Beispiel einer Förderschule
    c.Vorstellung des Konzepts an der Montessori-Schule
  5. Vorstellung der Eckpunkte eines möglichen kreisweiten Konzepts zur sonderpädagogischen Förderung
  6. Perspektiven für den Kreis Borken

Moderiert wird diese Veranstaltung von Frau Büning, Leiterin des neueingerichteten Bildungsbüros. Frau Büning steht auch für weitere Fragen zur Verfügung.