TAZ-Artikel Bildungskrise an der Ruhr

von Brigitte Schumann und Christian Füller

Die Region Ruhr hat eine Vorstudie für einen Bildungsbericht in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse sind miserabel: 25 Prozent Armut, bis zu 30 Prozent Schülerschwund.

CDU verspricht: "Zum nächsten Schuljahr wird jeder Wunsch nach gemeinsamem Unterricht erfüllt"

Parteien auf dem Kongress Eine Schule für Alle. Vielfalt leben!
Logo Mittendrin e.V. - Eine Schule für Alle - Das Original

Zum Abschluss des Kongresses "Eine Schule für Alle. Vielfalt leben!" an der Universität zu Köln haben sich Vertreter aller Parteien in Nordrhein-Westfalen zum Aufbau einen inklusiven Bildungssystems nach den Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention bekannt.

Jürgen Hollstein (CDU), Mitglied im Schulausschuss des Landtags, versprach als Sofortmaßnahme, dass in diesem Sommer kein Kind mit Behinderung auf der Suche nach einem Platz im Gemeinsamen Unterricht leer ausgehen wird. „Das schaffen wir!“, betonte der Politiker. Nach der Wahl werde die CDU das Schulgesetz ändern. Die Eltern behinderter Kinder sollen Wahlfreiheit über die Schule bekommen. Die Förderschulen sollen als Angebotsschulen erhalten bleiben. Weiterlesen »

EINE SCHULE FÜR ALLE: Vielfalt leben!

Erklärung der TeilnehmerInnen des Kongresses Eine Schule für Alle vom 12. bis 14.03.2010
Logo NRW-Bündnis "Eine Schule für alle"

Beim Kongress "Eine Schule für Alle", der vom 12. bis 14. März in Köln stattfand, verabschiedeten die Anwesenden die folgende Erklärung des NRW-Bündnisses "Einen Schule für Alle". Weiterlesen »

Neue Homepage

NRW-Bündnis "Eine Schule für alle"
Logo NRW-Bündnis eine Schule für Alle

Das NRW-Bündnis "Eine Schule für alle" hat unter der Adresse http://www.nrw-eineschule.de eine neu gestaltete Homepage

Jakob-Muth-Preis ausgeschrieben

Mehr Teilhabe durch inklusive Schule
Logo Jakob-Muth-Preis für inklusive Schule

Vom Kölner Elternverein mittendrin.e.V. kommt er Hinweis, dass der Jakob-Muth-Preis für inklusive Schulen wieder ausgeschrieben ist.

Unter dem Motto "Gemeinsam lernen - mit und ohne Behinderung" zeichnet der "Jakob Muth-Preis für inklusive Schule" auch in diesem Jahr Schulen aus, in denen behinderte und nicht behinderte Kinder vorbildlich gemeinsam lernen.
Projektträger sind der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, die Bertelsmann Stiftung und die Deutsche UNESCO-Kommission. Bewerben kann sich bis zum 14. Mai jede Schule, die den Weg zur inklusiven Schule beschreitet - unabhängig von Schulform oder Trägerschaft. Die drei ersten Preise sind mit je 3.000 Euro dotiert und werden im November 2010 feierlich verliehen.
Weiterlesen »

Unterschriftenkampagne zur NRW-Landtagswahl

Zur NRW-Landtagswahl im Mai hat ein Bündnis aus der LandesschülerInnenvertretung NRW, Studierendenvertretungen, Elterninitiativen, politischen Jugendverbänden und sozialen Bewegungen eine Unterschriftenkampagne für gebührenfreie Bildung, insbesondere die sofortige Abschaffung jeder Form von Studiengebühren, und die überfällige Überführung des mehrgliedrigen Schulsystems in eine inklusive Schule für alle gestartet.

Unterschriftenkampagne zur NRW-Landtagswahl:  Für gebührenfreie Bildung und eine Schule für Alle

Superhelden

Kinospots für die "Eine Schule für Alle"

Der Kölner Elternverein Mittendrin e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule für Medien Köln drei Kinowerbespots für die "Eine Schule für Alle" produziert, die auch auf der Videoplattform YouTube verfügbar sind. Weiterlesen »

Kongress Eine Schule für Alle

Öffentlicher Teil am Sonntag, 14. März 2010
Logo Mittendrin e.V - Eine Schule für Alle

Wie schon berichtet findet vom 12. bis 14.März an der Universität zu Köln der Kongress "Eine Schule für Alle" statt, veranstaltet von der Kölner Initiative mittendrin e.V.
Der Kongress ist schon seit längerem ausgebucht, am Sonntag, 14. März 2010, können sich aber alle Interessierten ohne Anmeldung und kostenlos in mehr als 20 Veranstaltungen über Inklusion und die Schule für Alle informieren und diskutieren. Weiterlesen »

Das Recht auf Miteinander

Streitgespräch zwischen Thomas Stöppler und Ulf Preuss-Lausitz in der Zeit

Die Vereinten Nationen garantieren behinderten Kindern die freie Wahl ihrer Schule. Profitieren sie von mehr Normalität, oder brauchen sie besonderen Schutz?

Ein Streitgespräch zwischen Thomas Stöppler und Ulf Preuss-Lausitz.
Thomas Stöppler leitete eine Sonderschule und ist Vorsitzender des Verbandes Sonderpädagogik e.V. in Baden-Württemberg.Ulf Preuss-Lausitz ist Professor für Erziehungswissenschaft und Sprecher des Arbeitskreises Gemeinsame Erziehung in Berlin.

Sonderschule/Förderschuleproblematik und Migration

Termin: 
13.02.2010 - 13:00 - 18:00

"Die Initiative zur Förderung von Sprache und Bildung e.V." und die Zeitschrift "Die Gaste" veranstalten gemeinsam ein Panel zum Thema "Sonderschule/Förderschuleproblematik und Migration".
In dieser Veranstaltung wird die Förderschulproblematik (frühere Bezeichnung Sonderschule) im Allgemeinen und speziell die Situation der Schüler mit Migrationshintergrund, die diese Schulform besuchen oder die mit einem Überweisungsverfahren konfrontiert sind, sowie die Lage ihrer Familien, von eingeladenen Referenten aus Deutschland und der Türkei thematisiert werden. Weiterlesen »

Inhalt abgleichen